Willkommen

In Hohenems betreuen 30 Imker circa 250 Bienenvölker. Und das mit Leidenschaft! Es ist ja auch etwas ganz besonderes, sich intensiv mit dem faszinierenden Geschöpf „Honigbiene“ zu beschäftigen.

Zusätzlich zur Freude, die uns unsere Bienen machen, erfüllen sie für die Natur eine ganz wichtige Aufgabe: Die Bestäubung unserer Kultur-  und Wildpflanzen. Und daß sie uns gesunden Honig, Wachs, Propolis und Pollen schenken, ist allseits bekannt.

Unser Verein besteht seit dem Jahr 1896. Die Imkerei  hat also in Hohenems schon eine lange Tradition und wir schätzen dieses Erbe. Unser Blick ist aber in die Zukunft gerichtet. Wir stellen uns den vielfältigen Herausforderungen unserer Zeit mit dem Ziel, einen Beitrag zum Überleben der Honigbiene in unserem schönen Land zu leisten.

Wenn Sie regelmäßig Informationen von uns wollen, dann melden Sie sich für den Bezug unseres Newsletters an. Wir laden Sie auch gerne zu unseren regelmäßigen Treffen ein. Und ganz besonders freuen wir uns über neue Imker in unseren Reihen.

Das neue Bienenhaus

Der Bienenzuchtverein Hohenems beabsichtigt, das in die Jahre gekommene und nicht den heutigen Anforderungen entsprechende Bienenhaus in Hohenems-Schuttannen abzutragen und an dessen Stelle ein neues Bienenhaus zu errichten.

Gute Ideen müssen irgendwo zu Hause sein. Es braucht Orte, die Synonyme für bestimmte Ideen und Aktivitäten sind. Und unser Bienenhaus soll ein solcher Ort werden. Ein Synonym für nachhaltige Entwicklung, für ein holistisches Denken, für Respekt und Achtung vor der Mitwelt.

Achtsamkeit kann – ja muß – kaum irgendwo so gelebt werden, wie in der Imkerei. Es braucht den Blick für das Kleine, für die Wunder, die uns die Natur zeigt, um erfolgreich Bienen halten zu können. Und erfolgreich heißt nicht, möglichst viel Honig schleudern zu können sondern den Honigbienen ihr Überleben zu sichern.

Und von den Honigbienen kommt man schnell zu den Wildbienen, von denen zu anderen bestäubenden Insekten und dann zu den Insekten im Allgemeinen. Und von den Insekten zu den Vögeln und so weiter – man erkennt Zusammenhänge, denkt über Ursachen und Wirkungen nach und ändert vielleicht seinen Blick auf die Welt.

Und dazu soll unser Bienenhaus in Schuttannen dienen. 

Für die Bienenhaltung soll uns das Bienenhaus neue Möglichkeiten schaffen. Wir können dort Ableger aufstellen, bevor sie zu den Heimständen kommen, es soll auch Fluchtort bei Problemen mit Räuberei o.ä. sein. 

Wir werden beim Bienenhaus auch eine Landbelegstelle einrichten, in der keine Reinzucht-Hochleistungsköniginnen gezüchtet werden sollen sondern es soll durch die Fortpflanzung gesunder, starker und vor allem aus unserer Region stammender Völker die Angepaßtheit der Honigbienen an unsere Region gestärkt werden. In dieses Vorhaben werden auch unsere Nachbar-Bienenzuchtvereine eingebunden werden.

Die Realisierung des neuen Bienenhauses wird von der Stadt Hohenems, dem Land Vorarlberg und vielen Privatpersonen unterstützt. Wenn auch Sie uns und den Bienen helfen wollen, finden Sie hier unsere Bankverbindung: IBAN  AT04 3743 8001 0003 6178.

Rückblick und Monatsbetrachtung Mai 2019

Wechselhaft und aprilgemäß zeigte sich der Monatsanfang. Schnee bis in die Niederungen am 4. April sowie am 13. April, waren dabei die winterlichen Wetterausreißer. Bedingt durch dieses kühle Wetter und Tageshöchsttemperaturen im einstelligen Bereich konnten unsere Bienen die Steinobstblüte eher schlecht nutzen. Rückblick und Monatsbetrachtung Mai 2019 weiterlesen