neues Bienenhaus frisch verschneit

Am 2. Dezember 2023 konnten wir mit frischen Schnee unsere jährliche Weihnachtsfeier und die Illumination im neuen Bienenhaus abhalten. Es musste niemand frieren da der Holzofen genügend angenehme Wärme spendete.

Das war das Bienenfest am 6. Juni 2022

Das BIENENFEST mit Eröffnung und Einweihung des NEUEN BIENENHAUSES fand am Pfingstmontag, 6. Juni 2022, in Schuttannen, beim Schollaschopf statt.

Eine große Schar von Besucherinnen und Besuchern teilte die Freude der Imkerinnen und Imker und feierte mit!

Auch Imkerkollegen aus Altach, Götzis, Wolfurt, Bregenz, der Schweiz und aus dem Allgäu waren gekommen und bestaunten dieses einzigartige Bienenhaus.

Der Obmann des Bienenzuchtvereines, Werner Drexel, bedankte sich bei allen, die durch ihre finanzielle Unterstützung, durch die Mitarbeit beim Bau und ihre Hilfestellung zur Errichtung des Neuen Bienenhauses beigetragen haben.

Viel Lob und Anerkennung für den Bienenzuchtverein und das von den Mitgliedern des Vereines geschaffenen Werk und die Aktivitäten des Bienenzuchtvereines gab es auch von Bürgermeister Dieter Egger und vom Präsidenten des Vorarlberger Imkerverbandes Gerhard Mohr.

Die Segnung des Neuen Bienenhauses nahm nach einer tiefgründigen, kurzen Ansprache Diakon Roland Sommerauer vor.

Für zünftige Musik und Unterhaltung während des Festes sorgten die Rheintaler. Die vom Bienenzuchtverein organisierten und von Katharina Waibel durchgeführten Kräuterwanderungen und auch die Führung zum einzigartigen Hochmoor Schollaschopf durch Agnes Steiniger fanden großen Zuspruch

Natürlich kam auch das leibliche Wohl der Gäste nicht zu kurz. Viele Kinder genossen das kostenlos angebotene und von ihnen selbst bei der Feuerstelle gebackene Stockbrot und das große Angebot an vorzüglichen Speisen und Getränken wurde von allen Gästen gelobt und fand großen Zuspruch.

125. Geburtstag unseres Bienenzuchtvereines

Am Samstag, dem 16. Oktober 2021 feierten die Mitglieder unseres Bienenzuchtvereines bei strahlendem Sonnenschein beim Neuen Bienenhaus den 125. Geburtstag unseres Vereines.

Thomas Mathis grillte köstliche Zickzack und schmackhafte Würste, Stockbrot wurde gebacken und eine beeindruckende Auswahl an Torten und Kuchen erfreute Augen und Gaumen. 

Kurt Buchner und Sebastian Jehle – die Imker-Combo – machten mit Gitarre und Ziehharmonika zur Freude aller Musik, für die mit Begeisterungsrufen und viel Applaus gedankt wurde. Am Nachmittag wurde eifrig gesungen und Kurt begleitete mit seiner Gitarre. 125. Geburtstag unseres Bienenzuchtvereines weiterlesen

Ein weiterer Meilenstein

Die Mitglieder der WhatsApp-Gruppe wissen ja schon, daß wir am Samstag mit dem Schindeln des neuen Bienenhauses fertig geworden sind. Ein weiterer Meilenstein auf dem Weg zur Vollendung. Ein großes Dankeschön an alle, die sich an der Arbeit beteiligt haben! Aber es gibt beim neuen Bienenhaus natürlich noch viel zu tun: Die Bienengalerie fertigstellen, WC und Waschbecken einbauen, Innenwände errichten,  die Türen und Fenster einbauen und, und, und …

Ehrung für zwei verdiente Imker

Zahlreich sind unsere Mitglieder am 7. Juli in die Genußwerkstatt Berghof gekommen, um an einem besonderen „Imkerhock“ teilzunehmen.

An diesem Abend wurden nämlich die Weippl-Medaillen von unserem Obmann Werner Drexel an zwei verdiente Vereinsmitglieder übergeben. Die Weippl-Medaille wird vom Österreichischen Imkerbund an Imkerinnen und Imker verliehen, die entweder fünfzig Jahre Mitglieder eines Bienenzuchtvereines sind oder sich besondere Verdienste um die Imkerei und das Vereinsleben erworben haben. 

Unsere beiden Vereinskollegen Walter Sabata und Heinz Broger erhielten die Medaille und die Ehrenurkunde für ihre langjährige und engagierte Tätigkeit als Funktionäre des Hohenemser Bienenzuchtvereines.

Walter Saba, seit 1983 Vereinsmitglied, übte von 1987 bis 2017 das Amt des Schriftführers aus und war von 2011 bis 2017 zusätzlich noch der Vereinskassier. Ing. Heinz Broger, der im Jahre 1973 dem Verein beigetreten ist und schon im jugendlichen Alter von 17 Jahren seine Tätigkeit als Funktionär begann, hat diese bis zum Jahre 2017 ununterbrochen ausgeübt. Darüber hinaus arbeiteten beide jedes Jahr mit großem Einsatz an der Durchführung der legendären Bienenfeste in Schuttannen tatkräftig mit. Bereitwillig gaben sie in der Vergangenheit und geben sie heute noch ihr Wissen und ihre Erfahrung an andere Imkerinnen und Imker weiter und begleiten als Paten Neuimker beim Einstieg in die Imkerei.

Der anhaltende Applaus nach der Übergabe der Urkunde und der Medaillen war ein Zeichen für die Wertschätzung, die Walter Sabata und Heinz Broger im Bienenzuchtverein genießen.