Chronik

Auszug aus der Vereins-Chronik,
zusammengestellt anlässlich des 100-Jahr-Jubiläums:

Gründung beim Centralverein für Bienenzucht in Österreich am 5. Juni 1896. Wien, der Präsident: Oswald Muck. Hohenems, die Mitglieder: Adolf Reis und J. Mennel. Führung des Vereins durch Herr Obmann  J. Menel. (Lehrer)

1908
Auflösung des Vereins und Neugründung nach den Statuten der Vereinigten Bienenzüchter in Vorarlberg
1924
Auflösung des Vereins und Neugründung nach den Statuten der Vereinigten Bienenzüchter in Vorarlberg
1927
Schäden durch die Tracheen-Milbe. Bekämpfung mit Formalin.
1930
Aus Gesundheitsgründen übergab Hr. Brändle die Obmannschaft an Herrn Friedrich Waibel. (Schuhmachermeister)
1931
Gründung einer Königinnen Zuchtgruppe
1932
Der Mitgliedsbeitrag wird auf S 4.- festgesetzt wobei S 3.50 dem Verband und 50 gr. der Vereinskassa zufließen
1933
Belegstations-Gründung  auf der Alpe Xohl „Stamm Flora“!  Protokoll
1937
Der Belegstationsleiter Broger Johann berichtet, daß 47 Königinnen aufs Xohl gingen und 37 befruchtet abgeführt wurden
1962
Einstimmige Wahl der neuen Vereinsleitung mit Obmann Karl Hämmerle. Dieser war auch Kassier und Bienenwart
1963
Herr Ing. Broger erklärt sich bereit folgende Merksätze im Hohenemser Gemeindeblatt zu veröffentlichen: Weidenkätzchen und Schneeglöckchen liefern die erste Bienennahrung – schont sie! Die ersten Frühlingsblumen sind das Brot für die Bienen
1964
Wahl des Schriftführers Elmar Mathis zum neuen Obmann
1964
Dipl.Ing. Ruttner aus Lunz hielt einen sehr interessanten Vortrag über Zuchtweg und Zuchtziel. Der Vortrag fand großen Beifall
1964
Lehrfahrt nach Illertissen am 3.Mai
1967
Elmar Mathis legt wegen persönlicher Überbeanspruchung Obmannstelle nieder. Herr Johann Pipa übernimmt ohne Einwände der Versammlung die Führung des Vereins
1968
Ausflug zur Imkerschule nach Imst
1974
Bericht des Obmanns von einem Sturmschaden in Schuttannen. Ein gestürzter Baum hat die mit viel Liebe und Arbeit aufgebaute Zuchtstation dem Erdboden gleichgemacht
1975
Übernahme der Vereinsführung durch Herrn Linder Werner
1979
Kirchliche Einweihung der Belegstelle Schuttannen am Pfingstmontag den 4. Juni
1980
Achtgrößter Verein in Vorarlberg mit 418 betreuten Bienenvolker
1982
Linder Werner übergibt den Obmann an Herrn Bernhard Wulz
1983
Im Ausschuß wurde beschlossen, eine Imkerkerze gießen zu lassen
1983
Ausflug am 9. Juni zur Belegstelle von Wanderlehrer Kleber G. ins Lecknertal
1984
Der Antrag über Änderung des Paragrafen 9 der Vereinsstatuten über die Wahl der Vorstandsmitglieder von derzeit alle Jahre auf alle drei Jahre wurde einstimmig angenommen
1985
Erste Berichte über die Bekämpfung der Varoamilbe
1986
Vereinsvorstellung im Schaufenster der Raika Hohenems. Dies durfte im Monat Mai durchgeführt werden
1987
Vereinsausflug am 29.August zum „Bienen-Meier“ nach Künten bei Zürich
1987
Durch den Sieg beim Vereinsschießen 1986 durften wir diese Veranstaltung 1987 durchführen
1988
Unser diesjähriger Ausflug führte uns nach Spieß ins Samnauntal
1991
Wahl unseres Vereinsmitglieds Ing.Anton Broger zum Präsident des Vorarlberger Imkerverband
1992
Ausflug des Vereins am 6. September ins Kleine Walsertal
1993
Überdachung für Bienenfest in Schuttannen
1995
Im Raume Hörbranz wurde der Feuerbrand festgestellt. Die Landwirtschaftskammer forderte die Imker auf, wegen der Verschleppungsgefahr des Pilzes erst im September den Heimstand anzuwandern
1996
Veranstaltungen anläßlich der 100-Jahr-Feier des Bienenzuchtvereins Hohenems am 12. und 13. Oktobera